Kinderferientag am 6. August 2012

    Die Kinder vor dem HeimatmuseumMit 14 Kindern starteten wir einen Rundgang durch Nußbaum, los ging es um 14.00 Uhr beim Heimat­museum. Begleitet wurde die Gruppe von Iris Drabe und Elvira Knothe, der Vorsitzenden des  Heimatverein  Nußbaum e.V..  
    Jedes Kind hatte dazu einige Bögen mit Bildern und Fragen bekommen um sie  unterwegs zu beantworten, zum Beispiel wie heißt unsere Schule, unter welcher Telefonnummer erreicht man  die Feuerwehr und viele weitere Fragen. Auch besuchten wir die Kirche und es wurde über die alten Fresken  gestaunt. Bei Nußbaums ältestem Haus waren die Schweineställe interessanter als die Geschichte, dass darin früher so viele Menschen gewohnt haben. Durch die Hohling ging es zurück zum Heimatmuseum.

    Beim ButternNach dem Rundgang stärkten wir uns erst einmal.  Nachdem es etwas zum Trinken gab, wurde Butter gemacht. Das ging sehr schnell, denn jeder wollte dabei helfen um anschließend die frische Butter auf Bauernbrot und die Buttermilch zu genießen.



    Am SpinnradSo gestärkt ging die Gruppe in den oberen Raum, um von Frau Drabe, unserer einzigen Frau welche weben kann, etwas über das Weben und den Webstuhl zu erfahren. Frau Linsenmaier war mit Ihrem Spinnrad gekommen und zeigte wie aus Baumwollfasern  Garn gesponnen wird. Wer wollte durfte sich am Bändchenwebstuhl und am Spinnrad versuchen. Frau Drabe und Frau Linsenmaier brachten viel Geduld dabei auf. Auch besichtigten wir die Wohnräume des Heimatmuseums, um einen Eindruck vom Leben unserer  Vorfahren zu bekommen. Nach drei Stunden wurden alle Kinder wieder abgeholt und bekamen zum Andenken an den Nachmittag ein Freundschaftsbändchen.